Auf Grund der aktuellen Lage zum Thema Corona - Virus hat der SFA Magdeburg - Volleyball


den Spielbetrieb für alle Spielklassen vorzeitig beendet.

Herren: Börde verpasst Vorentscheidung Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Samstag, den 29. Februar 2020 um 18:26 Uhr

Am 8. Spieltag kam es in der Stadtoberliga zum direkten Duell der beiden Spitzenteams der Liga. Der MSV Börde hatte bis dato alle 14 Saisonspiele gewonnen, der KSC musste sich im Hinspiel mit 1:2 geschlagen geben, hat alle anderen Spiele 2:0 gewonnen. Beide Mannschaften traten mit ihrem ersten Sechser an und so entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Ein paar kleine und genauso unnötige Abwehrfehler auf seiten des KSC führten am Ende zum 25:23-Erfolg im ersten Satz für den MSV. Der Tabellenführer war von der Satzführung beflügelt und konnte im 2. Satz sein druckvolles Angriffsspiel immer besser umsetzen. Der KSC konnte sich an diesem Tag auf seine Blockstärke nicht so verlassen wie gewohnt und hatte auch im Angriff etwas weniger Druck entgegenzusetzen. Der MSV Börde entschied das Spiel somit verdient mit 2:0.

 

Im 2. Spiel des Tages trat der KSC gegen den gastgebenden SV Block Neustadt an und gewann souverän mit 2:0. Somit hatte der KSC-Sechser den 3-Punkte-Rückstand auf den MSV Börde zunächst egalisiert. Doch alle Zuschauer in der Halle erwarteten nichts anderes als ein souveränes 2:0 des Tabellenführers gegen den SV Block. Danach sah es beim 25:13 im ersten Durchgang auch aus. Doch ab dem 2. Satz verlor der Börde-Sechser den Spielfaden von Minute zu Minute mehr. Leichte Fehler in allen Bereichen des Spiels ließen den SV Block schnell in Führung gehen. Der Gastgeber und seine Anhänger bejubelten jeden Punkt als wäre es der Matchgewinn und steigerten sich in einen unglaublichen Kampf. Der Börde-Sechser war zunehmend konsterniert, Spielerwechsel und Auszeiten zeigten keine Wirkung, sodass am Ende mit 1:2 die erste Niederlage zu Buche stand.

 

Mit 44 Punkten steht der MSV Börde auch nach dem 8. Spieltag an der Tabellenspitze und kann die Meisterschaft aus eigener Kraft erreichen. Der KSC hält mit 43 Zählern den Anschluss.

 

Im Abstiegskampf gewannen die Sportfreunde Irxleben gegen den TSV Barleben mit 2:0. Der Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegs-Platz beträgt nur noch 1 Punkt. An den nächsten Spieltagen kommt es zu den direkten Duellen mit dem FSV 2 und dem TSV Barleben. Auf die WSG Reform treffen die Sportfreunde am letzten Spieltag. Der MLV Einheit 2 steht ohne Sieg abgeschlagen am Tabellenende.

 

In der Stadtliga haben sich der SSV Besiegdas und der TSV Barleben 2 auf die beide Spitzenpositionen gespielt und haben 11 bzw. 7 Punkte Vorsprung auf den 3. ESV Lok Magdeburg. Am Tabellenende steht die 2. Mannschaft vom KSC. Mit 9 Tie-Break-Niederlagen hat die Mannschaft mehr als alle anderen Teams der Stadt.