Stadtfachausschuss Magdeburg - Volleyball
Herren: KSC baut Vorsprung aus Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Samstag, den 09. März 2019 um 21:30 Uhr

Am 9. Spieltag der Stadtoberliga könnten sowohl im Meister- als auch im Abstiegskampf Vorentscheidungen gefallen sein.

 

Während der KSC 6 Punkte aus Altenweddingen mit nachhause nimmt, hat der MSV Börde die 2. Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die WSG Reform unterlag der Börde-Sechser überraschend mit 1:2 und hat nun 4 Punkte Rückstand auf den KSC.

 

Im Abstiegskampf blieb der SV Altenweddingen in eigener Halle auch gegen den MLV Einheit punktlos und liegt bereits 5 Punkte hinter dem rettenden Ufer. Der SSV Besiegdas holt zwar in beiden Spielen gegen den USC und den HSV Medizin einen Punkt, verliert aber das wichtige Spiel gegen den HSV Medizin mit 1:2 und hat nun 4 Punkte Rückstand. Die Spielgemeinschaft Irxleben / Sportfreunde gewinnt in einem Herzschlagfinale mit 18:16 gegen den FSV 1 und hat somit ebenfalls 4 Punkte Vorsprung.

 

In der Stadtliga bahnt sich eine Überraschung im Aufstiegskampf an.

 

Während der Spitzenreiter SV Block Neustadt 2 weiter siegreich ist, hat der bisherige zweitplatzierte VfB Ottersleben beide Spiele gegen den MSV 90 und den ESV Lok verloren und seinen Platz eingebüßt. Nutznießer ist der TSV Barleben 2, der im direkten Duell mit dem MLV 2 siegreich war und den 2. Aufstiegsplatz eingenommen hat.

 
SOL-H: KSC stürmt an die Spitze Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Dienstag, den 26. Februar 2019 um 21:56 Uhr

Am 8. Spieltag fand in der Stadtoberliga das Rückspiel der beiden Meisterschaftsaspiranten auf dem Plan. Der MSV Börde, der in der Hinrunde das Duell beim KSC mit 2:1 für sich entschieden hatte, wollte unbedingt den 15. Sieg in Folge, der gleichzeitig wohl ein entscheidender Schritt Richtung Meisterschaft gewesen wäre. Aber der KSC hatte als Titelverteidiger die Saison natürlich noch nicht abgeschrieben und startete druckvoll in den ersten Satz. Durch eine Aufschlagserie gelang ein guter Start, der eine komfortable Führung bedeutete, die bis zum Schluß verteidigt werden konnte (25:22). Aber in diesem Satz konnte man schon sehen, dass 2 gleichstarke Teams auf dem Platz standen, die starke Angriffs- und Verteidigungsreihen auf dem Feld hatten. Aber an der einen oder anderen Stelle merkte man den Akteuren auch Nervosität an, wohl wissend, dass eine Niederlage das Aus in der Meisterschaft bedeuten könnte. Im 2. Durchgang erwischte der Tabellenführer den besseren Start, der KSC leistete sich nun einige leichte Fehler. Bei einem Satzgewinn würde der MSV seine Spitzenposition auf jeden Fall verteidigen - beide Teams schlugen im Anschluß den USC Magdeburg mit 2:0. Bis zum 19. Punkt lag der Börde-Sechser in Front, ehe sich der KSC zum ersten Mal eine Führung erspielte. Beim 27:25 stand der vielumjubelte 2:0-Sieg für den KSC fest, der die Neustädter mit 2 Punkten Vorsprung an die Spitze der Tabelle führt.

 

Im Abstiegskampf hat die SG Sportfreunde / Irxleben im direkten Duell mit dem SSV Besiegdas einen wichtigen 2:0-Sieg eingefahren und hat nun 3 Punkte Vorsprung auf den vorletzten Platz und 2 Spiele weniger. Auch der HSV Medizin fährt einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein. Mit 2:1 wurde der SV Altenweddingen geschlagen. Die Mediziner liegen somit ebenfalls 3 Punkte über dem Strich.

 
Herren: Spieltag 7 ist absolviert Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Donnerstag, den 07. Februar 2019 um 09:14 Uhr

Auch am 7. Spieltag der Stadtoberliga-Saison sind die beiden Spitzenteams vom MSV Börde und dem KSC im Gleichtakt marschiert. Am Mittwoch hatte es der KSC mit der Zweiten Mannschaft aus Fermersleben und den starken Barlebern zu tun. Am Ende gewann der Favorit beide Spiele 2:0, konnte sich im ersten Satz gegen den drittplatzierten aus Barleben aber erst in der Schlußphase durchsetzen. Über Nacht hatte der KSC-Sechser somit die Tabellenführung zurückerobert. Der MSV Börde gewann einen Tag später souverän beide Spiele gegen den SSV Besiegdas und den MLV Einheit und setzte sich wieder an die Spitze. Am nächsten Spieltag kommt es zum direkten Duell der beiden Titelkandidaten.

 

Im Abstiegskampf konnte der HSV Medizin durch eine 1:2-Niederlage gegen die WSG Reform einen Punkt einfahren. Kuriose Szene an dem Spieltag - durch eine Alarmauslösung in der Sporthalle mussten die anderen beiden Spiele verlegt werden. Der SV Altenweddingen (0:2 gegen den USC und FSV 1) und der SSV Besiegdas (0:2 gegen MSV Börde und MLV Einheit) blieben ohne Punkt.

 

In der Stadtliga haben sich die beiden Spitzenreiter Block Neustadt 2 (2:1 gegen TSV Barleben 2) und VfB Ottersleben (2:1 gegen MLV 2) vom Rest der Liga etwas absetzen können. Die Neustädter haben bereits 7 Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz, der VfB aus Ottersleben steht 3 Punkte vor Barleben.

 

Am Tabellenende hat die Spielgemeinschaft KSC / Sportfreunde gegen den SV Block Neustadt 1 den 2. Saisonsieg eingefahren und hat die Rote Laterne abgegeben.

 
Herren: Beide Spitzenteams souverän Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 22:23 Uhr

Am 6. Spieltag der Stadtoberliga haben sich Tabellenführer MSV Börde und Verfolger KSC keine Blöße gegeben. Der Börde-Sechser setzte sich in eigener Halle gegen den FSV 1 und den HSV Medizin mit 2:0 durch. Der KSC schlägt Gastgeber WSG Reform und die Spielgemeinschaft Irxleben / Sportfreunde. Das Verfolgerfeld der beiden Spitzenteams wird derzeit vom TSV Barleben angeführt, der sich gegen den MLV Einheit mit 0:2 geschlagen geben musste.

 

Große Spannung herrscht im Abstiegskampf. Mit der Spielgemeinschaft Irxleben / Sportfreunde, dem SSV Besiegdas, Aufsteiger HSV Medizin und dem SV Altenweddingen haben 4 Teams bislang nur 2 Spiele gewonnen. Der SSV Besiegdas bleibt in den Duellen mit dem MLV Einheit und dem TSV Barleben ohne Satzgewinn und steht mit 6 Punkten am Tabellenende. Der SV Altenweddingen holt einen Satz gegen den USC und liegt somit einen Punkt davor. Der HSV Medizin und die Spielgemeinschaft stehen mit 8 Punkten knapp über dem Strich.

 

In der Stadtliga holt die Spielgemeinschaft KSC / Sportfreunde den 2. Punkt in der Saison - ausgerechnet gegen den spouveränen Tabellenführer SV Block Neustadt 2. Im Kampf um den Aufstieg hat der SV Block dennoch keine Blöße gegeben und den direkten Verfolger mit 2:0 geschlagen.

 
Jugend: Jugend U18männlich - Stadtmeister 2018 / 19 wird die GmS "Thomas Mann" Drucken
Geschrieben von: Thomas Schipke   
Sonntag, den 20. Januar 2019 um 22:33 Uhr

Dieses Jahr trugen in der Altersklasse U18m 2 Teams die Meisterschaft der Stadt Magdeburg aus, der MLV Einheit (als Veranstalter der Hin- und Rückrunde, da die GmS kein bespielbares Volleyballfeld hatte) und die Gemeinschaftsschule (GmS) "Thomas Mann".

 

Der MLV war in beiden Spielen unterlegen, wollte aber das Turnier zum Lernen nutzen und auch den kleineren bzw. jüngeren Spielern mal Punktspielpraxis gönnen. Denn beim MLV bestand die Mannschaft aus nur 1x U18, dann aus 3x U16 und 2x U14, da sich eine komplette Mannschaft nur so zusammenstellen konnte. Die GmS trat mit einer kompletten U18 - Mannschaft an.

 

Es waren 2 schöne Spiele in toller Atmosphäre in der (leider wie jeden Winter eiskalten) Kannenstieghalle und alle hatten Spass und teilweise gabs richtig guten Volleyball zu sehen. Beim MLV muss halt das Niveau der jüngeren Spieler durch viel Training und weiterer Spielpraxis noch angeglichen werden und auch das Nervenkostüm gestärkt werden.

 

Im Anschluss an das Rückspiel gabs noch die Siegerehrung und ein Gruppenfoto natürlich auch.

 

Wir sagen herzlichen Glückwunsch dem Stadtmeister U18m:

 

GmS "Thomas Mann"

 

Man sieht sich hoffentlich in der kommenden Beachsaison wieder und dann werden die Karten neu gemischt.

 

Thomas Schipke
Jugendwart SFA

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Januar 2019 um 22:35 Uhr
 
Pokal-H: 1 Runde ist absolviert Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 13. Januar 2019 um 15:28 Uhr

In der ersten Runde des diesjährigen Stadtpokals haben sich in den 5 Erstrunden-Turnieren die favorisierten Stadtoberligisten mehr oder weniger souverän durchgesetzt. Sowohl der Titelverteidiger KSC, als auch der aktuelle Tabellenführer MSV Börde, die Spielgemeinschaft Sportfreunde / Irxleben, die WSG Reform und auch der USC 4 haben ihre beiden Spiele gewonnen und sind ins Halbfinale eingezogen. Desweiteren haben sich 4 der 5 Zweitplatzierten der Erstrunden-Turniere qualifiziert. Von dieser Regelung profitierte Vorjahresfinalist FSV 1 (0:2 gegen den MSV Börde) als drittbester Zweitplatzierter. Weiter sind somit trotz einer Niederlage der VfB Ottersleben (0:2 gegen WSG Reform), der SSV Besiegdas 1 (0:2 gegen USC 4) und der SV Block-Neustadt 2 (1:2 gegen SG Sportfreunde / Irxleben) ins Halbfinale eingezogen. Dem 5. Zweitplatzierten FSV 2 fehlten in der Endabrechnung 3 kleine Punkte zum Halbfinale. Das Halbfinale wird im März gespielt. Dabei kommt es unter anderem zu den Begegnungen zwischen dem MSV Börde und der WSG Reform sowie dem Duell FSV 1 gegen USC 4.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Januar 2019 um 15:29 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12